Spatenstich für neuen Logistik-Hub für Franken und Thüringen in Knetzgau

Mit dem lang ersehnten ersten Spatenstich für die Erweiterung

der Produktionskapazitäten erreicht das Tochterunternehmen der prospega Gruppe einen wichtigen Meilenstein. Es werden Investitionen in Produktion und Automatisierung getätigt, um den Anforderungen der Kunden aus dem Bereich Handel und Verlagen zukunftsorientiert gerecht zu werden. Das neue Verarbeitungszentrum für Printprodukte und Prospektbeilagen wird auf einer Grundstücksfläche von 7.200 m² errichtet. Die Produktionshalle wird bis auf 5.000 m² erweiterbar sein. Dadurch ist sie auf die zukünftigen Herausforderungen der Kunden in Franken gerüstet.

Die am alten Standort umgesetzte Produktionsjahresmenge beträgt 240.000.000 Beilagen. Mit dem neuen Standort in Knetzgau soll die Menge kurzfristig bis zum Jahresanfang 2018 auf bis zu 400.000.000 Beilagen oder umgerechnet 40.000 Tonnen Papier gesteigert werden. In einer erdenklichen Endausbaustufe ist mit einer Verarbeitungskapazität von bis zu 1 Milliarde Beilagen pro Jahr zu rechnen.

Auch für die Gesellschafter der Flyerpaket GmbH, die Mediaagentur prospega GmbH aus Bad Kissingen und der Zustelldienstleiter Siegfried Geuß GmbH ist dies ein historischer Schritt. Technologiebasis in der Verarbeitung bilden mehrere Zusammentraganlagen Variawrap von Sitma, einem italienischen Spezialisten für Technologien zur Automatisierung von Verpackungsprozessen.  „Mit einem siebenstelligen Investitionsvolumen stehen wir langfristig nach einem mehrstufigen Standortauswahlprozess zu Knetzgau, wo wir mit der neuen Halle kurzfristig 20 bis 30 neue Arbeitsplätze schaffen werden.“ so Mario Geuss, Geschäftsführer der Flyerpaket GmbH. Thorsten Ziegler, ebenfalls Geschäftsführer der Flyerpaket GmbH, sieht sogar mittel- bis langfristig ein Potential von bis zu 100 neuen Logistikarbeitsplätzen in der Region, wenn durch die eingeleiteten Maßnahmen auch zunehmend Neukunden aus den angrenzenden Regionen für die Verarbeitungsmöglichkeiten begeistert werden können. Stolz sind alle Beteiligten, dass das Projekt ohne Förderleistungen realisiert werden konnte und gerade für den Landkreis Haßberge neue Impulse setzen kann.

Die Flyerpaket GmbH sieht mit dieser lokalen Investitionsentscheidung eine Riesenchance, um die Medienvielfalt in Franken und Thüringen zu fördern und Knetzgau zu einem Kompetenzzentrum für die Zukunft der unadressierten Printwerbung mit Ausstrahlung über die Region hinaus zu entwickeln.

< zurück